Zur Geschichte von JOKOLADE

[Q]

Wie kam Joko auf die Idee, eigene Schokolade zu machen?

[A]

Am Anfang war es einfach nur ein Wortwitz: Schokolade – JOKOLADE. Das hat im ersten Moment ausgereicht, damit Joko sagt: „Das mache ich!“

[Q]

Wie sind die ersten Sorten entstanden?

[A]

In einer Testküche in Köln hat das Team diverseste Schokoladen-Sorten mit diversesten Zutaten von einem Profi mischen lassen und probiert. An dem Tag hat Joko bestimmt 5 Kilo Schokolade gegessen.

[Q]

Hat Joko die Schokoladen selbst entwickelt?

[A]

Wenn nur Joko probiert hätte, dann wäre es nicht aussagefähig. Er war aber mit viel Freude dabei und hat sich gemeinsam mit dem Team den Bauch vollgeschlagen und Punkte vergeben.

[Q]

Gibt Joko nur seinen Namen für das Produkt her? Oder ist er selbst involviert?

[A]

Joko gibt seinen Namen und ist Gründer von JOKOLADE. Das ganze Projekt war von Anfang an Jokos Idee und er ist in sämtliche Prozesse involviert

[Q]

Was sind eure Zukunftspläne für JOKOLADE?

[A]

Wir freuen uns erst einmal über jeden, dem die JOKOLADE schmeckt. Denn mit jedem Stück JOKOLADE hilfst du den Kakaobauern in Westafrika. In Zukunft möchten wir noch mehr Schokoladen-Produkte auf den Markt bringen, um noch mehr Gutes zu tun und große Veränderungen in Gang zu setzen.